Doppelter Schotstek

Der doppelte Schotstek ist ein Seemannsknoten. Wie der Name schon vermuten lässt, ist der doppelte Schotstek ist eine Erweiterung des einfachen Schotsteks. Der einfache Schotstek ist im Vergleich zum doppelten Schotstek weniger fest und somit weniger zuverslässig.

Der Schotstek ist auch unter den Namen Schotenstich (FeuerwehrleuteHinterstich oder doppelter Hinterstich (THW), gekreuzter Weberknoten und Weberkreuzknoten (Pfadfinder), bekannt.

Die Schotsteks eignen sich besonders zum Verbinden zweier Seile unterschiedlicher Stärke oder verschiedener Steifheit. Bei unterschiedlicher Festigkeit muss darauf geachtet werden, dass die Bucht mit dem festeren Tampen gelegt wird, so dass die dünnere Leine später durch die festere bekneift wird. In der englischen Sprache heißt der Knoten double sheet bend.

Er ist neben dem Palstek, Webeleinstek und dem Achtknoten einer der bekanntesten Knoten aus der Seefahrt. Der doppelte Schotstek ist Bestandteil der Prüfung für den Sportbootführerschein Binnen und für den Sportbootführerschein See.

Dieser Knoten fällt - wie sein Name schon sagt - unter die Hauptkategorie der Steks.

Die Steks werden dazu genutzt ein Seil an einen festen Gegenstand zu binden, wie etwa an einen Pfahl, einen Poller, der Klampe oder einer Reling.

Wie wird der Doppelte Shotstek geknüpft?

  1. Lege mit dem dickeren Seil eine Bucht.
  2. Führe das dünnere Seil von unten durch die Bucht und legen es auf das dicke Seil.
  3. Führe das dünne Seil nun unter der Bucht durch.
  4. Führe das dünne Seil über die Bucht und unter sich selbst durch.
  5. (An diesem Punkt haben wir einen einfachen Schotsek)
  6. Nimm das lose Ende des dünnen Seils und stecke es ein weiteres mal unter den stehenden Part durch.

Knoten Doppelter Schotstek - Schritt 1 - Knotenkurs Sportbootführerschein

Wo wird der doppelte Shotstek angewendet?

Der doppelte Schotstek wird vor allem dann angewendet, wenn eine sehr sichere Verbindung benötigt wird. Des Weiteren wird er genutzt, wenn die Seile sehr unterschiedlich sind, also unterschiedlich stark oder fest.

Welche Abwandlungen und Altenativen gibt es?

Stopperstek

Der Stopperstek wird ähnlich dem Schotstek geknüpft. Er wird vor allem genutzt, um ein dünnes Seil an dicke Seile, Trossen oder Ketten zu knüpfen.

Rundtörn mit zwei halben Schlägen

Der Rundtörn mit zwei halben Schlägen kann auch sehr gut unter Spannung geknüpft werden.

Das Wichtigste zum doppelten Schotstek zusammengefasst:

Der doppelte Schotstek ist besonders gut geeignet um Seile miteinander zu verbinden. Der Vorteil des Knotens ist, dass er unter Belastung sicher ist, sich aber danach auch leicht lösen lässt.

Der doppelte Schotstek in der praktischen Prüfung für den Sportbootführerschein

In der praktischen Prüfung muss man diverse Knoten präsentieren. Man ist ohnehin angespannt weil man ja auch verschiedene Manöver wie Anlegen, Ablegen, Kurs halten, Gegenkurs steuern etc. zu bewältigen hat.

Da empfiehlt es sich, neben dem eher leicht erlernbaren doppelten Schotstek auch den deutlich anspruchsvolleren Palstek und die anderen Knoten für die Bootsführerscheinprüfung ohne Nachdenken zu beherrschen.

Wer dazu eine komfortable und umfängliche Lösung sucht, sollte einen Blick auf den „Knotenkurs für den Sportbootführerschein“ werfen. Er ist hier auf dieser Website oder auf Amazon erhältlich.